Mehrweggeschirr Einsiedler Firma will die täglichen Abfallberge reduzieren

Take-Aways und Kantinen sollen künftig wiederverwendbare Mehrwegschalen verwenden. Diese Idee der Firma «reCircle» setzt nun die Firma Stefan Kälin aus Einsiedeln in die Tat um. Bereits sind 60 Restaurants und ein Grossverteiler als Abnehmer der Schalen mit an Bord.

Im aktuellen Jahr hat die Firma Stefan Kälin rund 30‘000 Mehrwegschalen produziert. Den grössten Teil davon hat die Migros bestellt. Auch die ETH Lausanne ist kürzlich auf die wiederverwertbaren Mehrwegschalen aufmerksam geworden. Die Hochschule will die Schalen nach den Sommerferien in der Mensa einführen.

Die Idee dieser Mehrwegschalen hatte Jeannette Morath von der Firma «reCircle». Die Firma ist für die Akquisition neuer Aufträge zuständig. Die Einsiedler Firma ist anschliessend zuständig für die Produktion der Schalen.

Die Anforderungen an das Geschirr seien vielseitig: Es sollte ein ansprechendes Design haben, umweltfreundlich sein, schlagfest, mikrowellentauglich und geschirrspülmaschinenfest, sagt Geschäftsführer Daniel Kälin.

Das nächste Ziel sei es, eine vegane Version der Mehrwegschalen zu produzieren. Auch tüftelt die Firma an Schalen aus Materialien, die basierend auf natürlich nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr