Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio EVZ-Sportchef Reto Kläy zur Ausgangslage für die Halbfinals abspielen. Laufzeit 02:18 Minuten.
02:18 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 22.03.2019.
Inhalt

Eishockey Playoffs EV Zug will Motivation hoch halten

Nach der frühen Qualifikation für die Halbfinals hat der EV Zug zehn Tage lang Pause. Ein Vor-oder Nachteil?

So schnell wie der EV Zug hat sich kein anderes Team für die Playoff-Halbfinals qualifiziert. Er gewann die Serie gegen Lugano souverän mit 4:0.

Die frühe Entscheidung hatte aber auch zur Folge, dass die Zuger Spieler bis zum ersten Halbfinal-Spiel rund zehn Tage lang Pause haben. Ob das ein Vor-oder Nachteil ist, kann EVZ-Sportchef Reto Kläy nicht sagen. Am Dienstag werde sich zeigen, ob die Spieler etwas aus dem Rhythmus gefallen seien oder nicht, sagte er auf Anfrage. Klar sei, dass alle sehr motiviert seien für die Halbfinal-Serie.

Zwei Spieler des EV Zug nehmen einen Spieler von Lugano in die Mangel.
Legende: Der EV Zug kämpft nach 1998 um den zweiten Meisterschaftstitel. Keystone

Wer im Halbfinal Gegner des EVZ wird, ist noch unklar. Das hängt vom Ausgang der letzten Viertelfinal-Spiele am Samstag ab. In Frage kommen Lausanne oder Biel.

Die ersten Spiele der Halbfinal-Serie sind dann am kommenden Dienstag. Für Zug beginnt die Serie mit einem Heimspiel.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.