Zum Inhalt springen

Header

Eingang des Hauptsitzes der Emmi in Luzern.
Legende: Der Hauptsitz der Emmi in Luzern. Keystone
Inhalt

Zentralschweiz Emmi macht weniger Umsatz, aber mehr Gewinn

Der Umsatz des Milchverarbeiters ist im ersten Halbjahr um 3,8 Prozent zurückgegangen. Insgesamt setzte Emmi von Januar bis Juni 1,56 Milliarden Franken um. Besonders im Inlandgeschäft spürt Emmi die Folgen der Frankenaufwertung. Trotzdem verdiente der Konzern mehr.

Das Inlandgeschäft macht für Emmi knapp 56 Prozent des Konzernumsatzes aus. Laut einer Mitteilung seien das schwache Detailhandelsgeschäft, die Tourismus-Flaute und der Preiskampf im Industriegeschäft für die Umsatzeinbussen in der Schweiz verantwortlich. Die Verkaufserlöse gingen hierzulande um 3 Prozent auf 874 Millionen Franken zurück.

In Europa ging der Umsatz um 1,3 Prozent zurück. Emmi habe die Turbulenzen rund um den Euro besser als erwartet verkraftet. In der Division Americas, welche USA, Kanada, Chile, Spanien, Frankreich und Tunesien umfasst, fiel der Umsatz um 5,1 Prozent.

Trotzdem verdiente Emmi unter dem Strich mehr als vor einem Jahr. Der Reingewinn belief sich auf 46,6 Millionen Franken statt 45,2 Millionen im Vorjahr. Gründe dafür seien Kostensenkungen und Ertragssteigerungen in den Divisionen Europa und Americas.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von W.Ineichen , Luzern
    Bin ich richtig in der Annahme, dass Emmi als Milchverarbeiter etwa 800 Mio Franken p.a. an Subventionen aus der Bundeskasse bezieht?
    1. Antwort von SRF News (SRF)
      Emmi macht selbst keine Angaben zum Gesamtvolumen der Subventionen. Doch ist das Unternehmen bestrebt, weiterhin solche zu erhalten - siehe auch hier:
      http://www.srf.ch/news/regional/zentralschweiz/wegen-subventionen-emmi-aendert-rezept-des-caffe-latte