Erfolgreicher Start der Bäuerinnenschule Gurtnellen

Der erste Kurs der Bäuerinnenschule Gurtnellen im Kanton Uri wird am Wochenende mit einem Tag der offenen Türen abgeschlossen. Den Kurs haben 16 junge Frauen absolviert. Der nächste Kurs, der im Januar 2017 beginnt, ist bereits ausgebucht.

Schulgebäude mit Garten. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Bäuerinnenschule Gurtnellen unterhält auch einen grossen Garten. zvg/Schule

Nach 20 Jahren Unterbruch startete im Januar die Bäuerinnenschule Uri wieder mit einem Kurs. In Gurtnellen, wo die ehemalige Bergheimatschule geführt wurde, bietet jetzt die Bäuerinnenschule einen fünfmonatigen Kurs in einem Internat an.

Der erste Kurs mit 16 Absolventinnen war innert Kürze ausgebucht. Und auch der zweite, der im Januar 2017 beginnt, ist bereits voll. Für Co-Schulleiterin Alexandra Fux mit ein Grund für das grosse Interesse ist die Tatsache, dass der Kurs in einem Internat geführt wird. Hinzu kommt, dass es die Bäuerinnenschule im Kloster Fahr nicht mehr gibt.

Alexandra Fux schätzt, dass drei bis vier Frauen des ersten Kurses später auch tatsächlich als Bäuerin arbeiten werden. Sie werden noch den praktischen Teil absolvieren und die eidgenössische Berufsprüfung ablegen.