Erneuter Wechsel am Schwyzer Kantonsgericht

Die Vizepräsidentin des Kantonsgerichts Schwyz, Alice Reichmuth Pfammatter, tritt per Ende März zurück. Sie wird neue kantonale Datenschutzbeauftragte des Kantons Freiburg.

Am Schwyzer Kantonsgericht kommt es mit dem Rücktritt von Alice Reichmuth Pfammatter erneut zu einem personellen Wechsel. Im Schwyzer Justizstreit verzichtete bereits der frühere Kantonsgerichtspräsident Martin Ziegler nach etlichen Querelen auf eine Wiederwahl.

Datenschutzbeauftragte in Freiburg

Wie die Schwyzer Justizkommission bestätigt, hat Alice Reichmuth Pfammatter gekündigt. Sie wird Ende März ausscheiden und per 1. April im Kanton Freiburg neue kantonale Datenschutzbeauftragte. Alice Reichmuth Pfammatter war seit 1976 am Schwyzer Kantonsgericht tätig. Erst im Juni hatte sie der Kantonsrat für vier weitere Jahre als Richterin gewählt.

Sie erhielt allerdings nur 72 von 100 Stimmen. Und auch im Untersuchungsbericht über den Schwyzer Justizstreit wurde sie kritisiert. Experte Dick Marty hatte der Rechts- und Justizkommission empfohlen, die Position der Vizepräsidentin zu prüfen und hatte öffentlich zumindest eine Verwarnung empfohlen.