Energie Kanton Zug Es gibt kein Geld mehr für Energieförderprogramm

Im Kanton Zug ist dem Energieförderprogramm der Stecker gezogen worden. Die Mittel seien aufgebraucht.

Solaranlage auf einem Hausdach Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Insgesamt wurden in den letzten sieben Jahren im Kanton Zug 270 Solaranlagen unterstützt. Keystone

Gemäss Mitteilung der Baudirektion konnten in den letzten sieben Jahren rund 330 Wärmepumpenanlagen, 270 Sonnenkollektoranlagen und 170 energetische Gesamtsanierungen unterstützt werden.

Nun sind die Mittel ausgeschöpft. Das Programm wurde per 29. Mai beendet. Allfällige Beiträge für vorgängig eingereichte Gesuche werden noch ausbezahlt. Für Gesuche, die nach diesem Datum eingereicht wurden, können keine Fördergelder mehr gesprochen werden.

Mehr Geld für Dämmungen

Von der Einstellung des kantonalen Förderprogramms nicht betroffen ist das «Gebäudeprogramm 2017», das über Bundesgelder (CO2-Abgabe) finanziert wird. Der Kanton Zug richtet weiterhin Beiträge an Gebäudehüllensanierungen aus.

Gefördert wird die Wärmedämmung von Fassade, Dach, Wand und Boden.