Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Auch für Airbnb ist der Meldeschein Pflicht abspielen. Laufzeit 02:39 Minuten.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 24.06.2019.
Inhalt

ESAF 2019 Zug Zimmer auf Airbnb, Regeln nicht beachtet, 100 Franken Busse

Am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Zug werden über 300'000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Die offiziellen Übernachtungsmöglichkeiten sind rar, es werden also viele bei Privaten Unterschlupf suchen – gegen ein Entgelt natürlich.

Das sei grundsätzlich kein Problem, sagt Eugen Marty, Chef der Zuger Sicherheitspolizei. Doch aus Sicherheitsgründen herrsche Meldepflicht. «Sollte irgend etwas passieren, müssen wir wissen, wer so ist. Nur so können wir in einem Notfall die Angehörigen verständigen».

Tipp aus der Bevölkerung

Wenn Anwohner ihre Wohnung also beispielsweise auf Airbnb anbieten, müssen sie von jedem Gast einen offiziellen Meldeschein ausfüllen lassen und beim nächsten Polizeiposten abgeben. Man setze hier auf Ehrlichkeit und Eigenverantwortung, so Marty.

Eine flächendeckende Kontrolle sei nicht möglich. Es gebe aber immer wieder Hinweise aus der Bevölkerung. «Es kommt immer wieder vor, dass sich ein Nachbar an den Untermietern stört und dies uns meldet.»

Wenn dann tatsächlich jemanden erwischt wird, der den Meldeschein nicht ausfüllen liess, gibt's eine Busse von 100 Franken. Das schreibt die Polizei im aktuellen Amtsblatt. Die «Hotelmeldescheine» kosten. Sie können bei verschiedenen Anbietern bestellt werden.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?