Zum Inhalt springen
Inhalt

Expedition Hölloch «Schweiz aktuell extra» live aus dem Hölloch

Finsternis, Kälte und Feuchtigkeit. Enge Durchgänge, imposante Hallen, Tropfsteine in verschiedensten Formen. Höhlen beängstigen und beeindrucken gleichermassen. SRF wagt sich in die Erde und verbringt den Samichlaustag im Hölloch, dem längsten Höhlensystem der Schweiz.

Legende: Video Trailer «Schweiz aktuell extra» aus dem Hölloch abspielen. Laufzeit 00:31 Minuten.
Aus Programmhinweis vom 06.12.2014.

Das Hölloch im Muotatal, Kanton Schwyz, lockt seit fast 140 Jahren Höhlenforscher und abenteuerlustige Touristen an. Bis heute sind über 200 Kilometer des unterirdischen Labyrinths erforscht. Damit ist das Hölloch die zweitlängste bekannte Höhle in Europa.

Diesem Untergrund widmet sich SRF am 6. Dezember mit einer Langzeitreportage. Im Rahmen von «Schweiz aktuell extra» verbringen einerseits eine aus «Schweiz aktuell»-Zuschauern zusammengestellte Gruppe zusammen mit einem professionellen Guide einen Tag im Hölloch.

Zuschauer tauchen ab

Andererseits berichten Reporter einige Kilometer weiter im Innern der Höhle über das Leben im sogenannten Dombiwak. Und ein Forscherteam begibt sich auf eine beschwerliche 18-stündige Expedition ans andere Ende des Höllochs. Zusätzlich zeigt «Expedition Hölloch» die eindrückliche äussere Umgebung der Höhle mit dem Schweizweit einzigartigen Fichtenurwald Bödmerenwald.

Oliver Bono moderiert die Sendung live und empfängt im Hölloch-Studio verschiedene Gäste. In der Live-Reportage erhält auch das Publikum eine Stimme. Via Twitter mit dem Stichwort #hoelloch, Link öffnet in einem neuen Fenster, über Facebook via SRF News, Link öffnet in einem neuen Fenster aber auch via Mail können sich die Zuschauer in die Sendung einbringen.

Haben Sie bereits jetzt Fragen oder Anregungen zu unserer Sendung? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Sendeplatz

«Schweiz aktuell extra – Expedition Hölloch» am Samstag, 6. Dezember 2014, von 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr auf SRF 1 und im Livestream auf srf.ch.

So erreichen Sie uns

So erreichen Sie uns

Haben Sie Fragen oder Anregungen zur Sendung? Treten Sie mit uns in Kontakt – auch via Facebook und Twitter.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.