Farbenfabrik Stehlin + Hostag Altendorf schliesst

Der Druckfarbenhersteller Stehlin + Hostag in Altendorf SZ schliesst den Betrieb auf Ende 2015. Er begründet dies
mit dem rückläufigen Printmarktgeschäft. 60 Mitarbeiter verlieren ihre Stelle. 30 weitere Personen sollen im Mutterhaus und in einer neuen Firma weiterbeschäftigt werden.

Becher mit Farben Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Farben für die Druckindustrie sind das Geschäft von Stehlin + Hostag. Keystone

Geschäftsleiter Harald Weberbauer bestätigte am Freitag Berichte des «March Anzeigers» und des «Höfner Volksblatts». Die Belegschaft sei am Mittwoch orientiert worden.

Bereits im Mai 2013 hatte Stehlin + Hostag eine Umstrukturierung und den Abbau von 60 der damals noch 150 Stellen angekündigt. Das Unternehmen wollte sich auf UV-Druckfarben und bei den Offsetdruckfarben aufs Inlandgeschäft konzentrieren.

Der Bereich UV-Druckfarben wird ins deutsche Mutterhaus der hubergroup in München verlegt. Das Offset-Druckfarbengeschäft wird von der neuen hubergroup Schweiz AG übernommen. Diese entsteht aus dem Zusammenschluss von Stehlin + Hostag und der Amra Farben AG in Jona SG.

Rund 60 Mitarbeitern von Stehlin + Hostag soll gekündigt werden. 20 Beschäftigte sollen bei der Amra Farben AG in Jona SG eine Stelle finden. Zehn weitere sollen in München ein Jobangebot erhalten.