FC Luzern schlägt Lausanne mit 2:0

De FC Luzern startet mit 3 Punkten in die neue Saison. Die Luzerner erzielen gegen Lausanne ein 2:0. Die Tore gehen auf das Konto von Dimitar Rangelov und Claudio Lustenberger.

Rangelov mit Kopfball Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Rangelov erzielte in der 41. Minute das 1:0. Keystone

Ein klares Resultat, allerdings kein zwingendes. Der FC Luzern hatte zwar mehr Ballbesitz, spielte aber verhalten. Vor allem in der zweiten Halbzeit hatte auch der FC Lausanne-Sport Torchancen, diese konnte der FCL-Goalie David Zibung aber abwehren.

Obwohl das Spiel des FCL gegen den FC Lausanne nicht sonderlich attraktiv war, ist Captain Michel Renggli sehr zufrieden: «Wir haben alles probiert und es ist für uns wichtig, dass der Start nun mit einem Sieg geglückt ist.»

Ein wichtiger Sieg, dies sieht auch Trainer Carlos Bernegger so. Ganz zufrieden ist er mit dem Spiel aber nicht: «Wir haben leicht den Ball verloren und haben das Spiel nicht dominiert», so Bernegger.

Im Spiel gegen den FC Lausanne haben sich zwei Spieler des FC Luzern verletzt. Daniel Gygax hat sich eine Verletzung an der Schulter zugezogen und Captain Michel Renggli wurde leicht am Fuss verletzt.