FC Luzern will zum Saisonstart punkten

Der FC Luzern geht mit viel Selbstvertrauen in die neue Super League-Saison. Man setze auf Kontinuität, wolle die guten Ergebnisse der letzten Spiele in der alten Saison nun auch in der neue Saison bestätigen, erklärt Cheftrainer Carlos Bernegger.

Die Mannschaft des FC Luzern. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Mannschaft des FC Luzern präsentiert sich vor dem Saisonstart. Keystone

In den letzten Spielen der Super League-Saison konnte der FC Luzern unter Cheftrainer Carlos Bernegger mit guten Resultaten aufwarten. Diesen Schwung will dieser nun in die neue Saison mitnehmen. «Wir setzen auf Kontinuität, haben aber auch ein paar Positionen neu besetzen können», erklärt Cheftrainer Carlos Bernegger im Gespräch mit dem Regionajournal Zentralschweiz von Radio SRF.

«Wir haben in den letzten Wochen hart trainiert, viel an der Ausdauer gearbeitet», betont Mannschafts-Captain Michel Renggli. «Wir wollen einen guten Start haben und nicht so abstürzen wie letztes Jahr.» Das Ziel sei, dass jede Mannschaft Mühe haben müsse, um gegen den FC Luzern bestehen zu können. Auf konkrete Saisonziele wolle man sich noch nicht festlegen.