FCL startet hoffnungsvoll in die neue Saison

Der FC Luzern hat sich in der Sommerpause personell verstärkt und will auch diese Saison wieder um die Plätze für die Europa League kämpfen. Als erster Gegner wartet Lugano.

Eine Nahaufnahme von Ricardo Costa im FCL-Dress. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der 35-jährige Ricardo Costa soll die Luzerner Verteidigung stärken. Keystone

«Die Vorbereitungen liefen sehr gut. Das haben auch die Ergebnisse der Testspiele gezeigt. Wir sind parat für die neue Saison», sagt FCL-Trainer Markus Babbel. Auch die Stimmung in der Mannschaft sei hervorragend, wie Claudio Lustenberger, Captain des FCL, bestätigt: «Die neuen Spieler haben sich schnell eingelebt. Der Kitt im Team ist da und wir freuen uns, dass es endlich los geht.»

Neu im Team der Zentralschweizer spielen unter anderen Ricardo Costa. Der 35-jährige Portugiese soll mit seiner Erfahrung die Abwehr stärken. Als ERsatz für den Stürmer Michi Frey, der wieder zurück bei YB ist, hat Luzern gleich zwei Offensivkräfte geholt: Cedric Itten wurde vom FC Basel ausgeliehen und Tomislav Juric kam vom niederländischen Verein Roda JC Kerkrade.

«Englische Woche» zu Saisonbeginn

Als erster Gegner in der neuen Saison wartet der FC Lugano. Der FCL spielt am Samstag um 17.45 Uhr auswärts gegen die Tessiner. Bereits nächsten Donnerstag haben die Luzerner wieder ein Pflichtspiel und zwar in der Europa League gegen US Sassulo. Danach wartet in der Meisterschaft bereits wieder GC.