Zum Inhalt springen
Inhalt

Festival «aha» in Luzern Wissenschaft - lustvoll präsentiert für alle

Das erste Festival «aha» will kompetente Antworten auf aktuelle Fragen aus Gesellschaft und Politik liefern.

Legende: Audio Christoph Fellmann: «Ein Festival für Neugierige, die sich für die Welt interessieren» abspielen. Laufzeit 04:45 Minuten.
04:45 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 25.01.2019.

Das «aha»-Festival, Link öffnet in einem neuen Fenster bringt internationale und einheimische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit einem interessierten Laienpublikum zusammen. Im Kulturzentrum Südpol in Luzern vermitteln die zwanzig Referenten aktuelles Wissen in einem unkomplizierten und unterhaltsamen Rahmen.

Das neue Wissenschaftsfestival «aha» in Luzern

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Das neue Wissenschaftsfestival «aha» vermittelt Forschung und Wissen: Das Festival findet zum ersten Mal am 25./26. Januar im Südpol in Luzern statt. Vorgesehen sind 20 Referate und Talks in zwei Tagen auf drei Bühnen. Mit aktuellen und relevanten Themen wollen die Veranstalter ein breites Nicht-Fachpublikum angesprechen. Das Festival soll künftig jedes Jahr stattfinden.

Thematisch schlagen die Organisatoren einen weiten Bogen: Die Referate beschäftigen sich mit Ökonomie, Sexualität, Migration oder Künstlicher Intelligenz. Es geht unter anderem um Fragen wie: Wer ist arm in einer globalisierten Welt? Leben wir in der besten Zeit, die es je gab? Oder: Sind mein Datenprofil und ich schizophren?

Wir wollen ein Treffpunkt sein, wo sich unterschiedliche Leute austauschen können.
Autor: Christoph FellmannCo-Organisator «aha»-Festival

Mit dem Festival wollen die Organisatoren «die enorme Bedeutung von Wissenschaft und Bildung für die Gesellschaft» unterstreichen und «der grassierenden Wissenschaftsfeindlichkeit mit einem lustvollen und klugen Happening entgegentreten.»

Es sei ein entscheidender Unterschied, ob man sich ungeprüfte Informationen im Internet zusammengoogelt, oder Wissen von ausgewiesenen Fachleuten erklärt bekommt, sagt Mit-Organisator Christoph Fellmann gegenüber Radio SRF.

Geplant sind nicht nur Referate und Talks. Garniert wird die Wissensvermittlung mit Bars, DJ- und Musikprogramm bis in den frühen Morgen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.