Festival der gesprochenen Literatur

Die junge Kunstform «Spoken Word» soll in Zukunft in Luzern ein eigenes Festival erhalten. Seit längerem ist Luzern schon ein wichtiges Zentrum für die gesprochene Literatur. Jetzt soll Luzern sogar die Hauptstadt des «Spoken Word» werden.

Ein drei- oder viertägiges «Spoken Word» Festival soll das Luzerner Kulturleben bereichern. «Das Herzstück des Festivals soll eine ganztägige Werkschau bilden, welche Premieren von Spoken Word Künstlern beinhaltet», sagt Matthias Burki, Mitinitator des Festivals.

Dass ein solches Festival in der Zentralschweiz stattfindet ist kein Zufall: Schon seit geraumer Zeit ist Luzern ein wichtiges Zentrum für «Spoken Word». Zum Beispiel dank der Veranstaltungsreihe Barfood Poetry oder dem Verlag «Der gesunde Menschenversand». Das Festival mit dem Namen «woerdz» soll zum ersten Mal im Herbst 2014 über die Bühne gehen.