Foti Fränzel im Kino

Der Reporter Franz Kälin fotografierte 70 Jahre lang Brände, Unwetter, sowie Kultur- und Sportevents in Einsiedeln. 100'000 Fotos befinden sich in seinem Archiv, 900 haben es jetzt in einen Film geschafft. Filmemacher und Sohn Franz Kälin Junior hat mit Co-Autor Benno Kälin die Auswahl getroffen.

Benno Kälin, Franz Kälin und Franz Kälin jr. (v.l.n.r) im Kino Cineboxx in Einsiedeln. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Benno Kälin, Franz Kälin und Franz Kälin jr. (v.l.n.r) im Kino Cineboxx in Einsiedeln. SRF

Nach drei Jahren Arbeit kommt nun der Film über Franz Kälin (*1932), in Einsiedeln als Foti Fränzel bekannt, ins Kino. Franz Kälin fotografierte in Einsiedeln über 70 Jahre lang hochrangige Besuche, Unwetter, Brände, Kultur- und Sportveranstaltungen und Originale.

«  Heute wissen alle gleich alles, immer ist jemand da. Wir mussten früher schnell sein! »

Franz Kälin alias Foti Fränzel
Fotograf

Der Dokumentarfilm zeigt, wie sich Einsideln in den vergangenen Jahrzehnten entwickelt hat. Aus dem umfangreichen Privatarchiv von Foti Fränzel hat Sohn Franz Kälin jr. zusammen mit Co-Autor Benno Kälin 968 Fotos ausgewählt, die im Film gezeigt werden.

«  Ich fotografiere nur noch, wenn ich muss - andere sollen das mit ihren Handys machen. Auf den Film bin ich gespannt, ich habe ihn noch nicht gesehen.  »

Franz Kälin alias Foti Fränzel
Fotograf

Ab dem 1. November kann man den 93-minütigen Film im Kino Cineboxx in Einsideln sehen.