Swiss Central Basket Freiwilliger Abstieg in die NLB ist kein Thema mehr

Swiss Central Basketball wird auch in der Saison 2017/18 in der Nationalliga A antreten.

Sportlich erfolgreich unterwegs: Michael Pluess von Swiss Central Basket (in weiss). Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Sportlich erfolgreich unterwegs: Michael Pluess von Swiss Central Basket (in weiss). zvg

Swiss Central Basketball ist sportlich zur Zeit gut aufgestellt: Die erste Mannschaft spielt in der Nationalliga A und erreichte dieses Jahr die Qualifikation für die Playoffs. Finanziell allerdings geht es dem Verein so schlecht, dass er sich einen Abstieg in die Nationalliga B überlegte.

Am Mittwoch Abend entschied sich der Verein aber gegen den Abstieg. Finanziell mache dies kaum einen Unterschied. Der Club werde in der Nationalliga A bleiben und versuchen, grössere Sponsoren zu finden, erklärt Vereinspräsident Thomas Müller.

«  Längerfristig ist das Ziel, dass wir finanziell breiter aufgestellt sind, damit wir uns um die wesentlichen Themen kümmern können. »

Thomas Müller
Vereinspräsident

Der Verein hat deshalb eigens einen Ausschuss gegründet. Wenn der Verein erfolgreich weiter kommen soll, benötigt Swiss Central Basket in den nächsten Jahren nämlich 350'000 bis 400'000 Franken.