Zum Inhalt springen
Inhalt

Fünf Geschichten, fünf Orte Ein literarischer Postenlauf durch Sarnen

Trinken, Essen und Geschichten hören: So lautet das Programm der «langen Nacht der kurzen Geschichten» in Sarnen.

Legende: Audio Geri Dillier zu «Die lange Nacht der kurzen Geschichten» abspielen. Laufzeit 04:42 Minuten.
04:42 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 26.10.2018.

In der längsten Nacht des Jahres, derjenigen der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit, lanciert die IG Buch eine neue Literaturreihe: «Die lange Nacht der kurzen Geschichten». Dabei werden Geschichten von fünf Autorinnen und Autoren aus dem Dorf Sarnen erzählt. Und zwar von: Julian Dillier, Romano Cuonz, Elisabeth Zurgilgen, Karl Imfeld und Christov Rolla.

Fünf Geschichten, fünf Orte

Jede davon wird an einem passenden Ort vorgetragen: «So hat beispielsweise Elisabeth Zurgilgen eine Liebesgeschichte extra für diesen Abend geschrieben, welche im Geschäft Mode Windlin spielt – und diese wird dann auch gleich da vorgelesen», erklärt Geri Dillier, künstlerischer Leiter der IG Buch.

Bei der ersten Ausgabe am Samstag, 27. Oktober lesen Hanspeter Müller-Drossaart, Guido Dillier, Geri Dillier, Christov Rolla und Elisabeth Zurgilgen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.