Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Gemeinde Weggis will keine Hotels als Alterssiedlungen

In Meggen wird das Betagtenzentrum «Sunneziel» umgebaut und erweitert. Während der Bauzeit sollten die Bewohner in drei Hotels in Weggis wohnen. Die Gemeinde Weggis winkt jedoch ab. Die Umnutzung der Hotels sei nicht zonenkonform.

Legende: Video Senioren suchen neue Bleibe abspielen. Laufzeit 03:27 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 13.01.2014.

Die Bewohnerinnen und Bewohner des Betagtenzentrums «Sunneziel» hätten vorübergehend in die drei Hotels «Beau-Rivage», «Central am See» und «Frohburg» ziehen sollen. Dies für die Dauer von Herbst 2014 bis Frühjahr 2016. In dieser Zeit werden in Meggen die Um- und Erweiterungsarbeiten für das Betagtenzentrum gemacht.

Die Gemeinde Weggis macht diesem Vorhaben nun abe einen Strich durch die Rechnung: Die drei Hotels liegen nach dem rechtskräftigen Zonenplan der Gemeinde Weggis in der Kur- und Hotelzone im Zentrum von Weggis.

Diese Zone dürfe ausschliesslich für Tourismus, Hotellerie und Erholung genutzt werden, argumentiert die Gemeinde Weggis. «Die betagten Menschen würden rund eineinhalb Jahre in Weggis wohnen, sie können somit nicht als Touristen bezeichnet werden», sagt der Gemeindepräsident von Weggis, Kaspar Widmer, gegenüber dem «Regionaljournal Zentralschweiz».

Enttäuschung beim Hotelier und beim Stiftungsratspräsidenten

Hotelier Oliver Müller, der die Seniorinnen und Senioren aufnehmen wollte, ist über den Entscheid der Gemeinde enttäuscht. «Dieser temporäre Umzug wäre für alle beteiligten Parteien eine Win-Win-Situation gewesen.»

Auch Arthur Bühler, Stiftungsratspräsident der Seniorenresidenz «Sunneziel» bedauert die Absage aus Weggis. Er nennt es eine «Herkulesarbeit», geeignete Unterkünfte für die 110 Seniorinnen und Senioren für die Übergangszeit während des Umbaus zu finden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.