Zum Inhalt springen

Header

Audio
Thomas Thali «Die Caritas muss sich immer wieder neu positionieren»
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 17.02.2020.
abspielen. Laufzeit 05:21 Minuten.
Inhalt

Geschäftsleiter tritt zurück Nach elf Jahren verlässt Thomas Thali Caritas Luzern

Thomas Thali gibt sein Amt als Geschäftsleiter per Ende Mai ab. Er will sich neuen Herausforderungen stellen.

In den elf Jahren als Geschäftsleiter hat Thomas Thali viele Veränderungen miterlebt. Einschneidend für die Non-Profit-Organisation Caritas war, als der Kanton vor drei Jahren das Asyl- und Flüchtlingswesen selber übernahm und der Caritas entzog. «Wir haben das nicht gerne abgegeben», sagt der 58-jährige Thomas Thali gegenüber SRF. Aber bei der Übergabe, habe man mit dem Kanton gut zusammen gearbeitet. Der Kanton habe viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernommen.

Man verliert und gewinnt aber auch wieder.
Autor: Thomas ThaliGeschäftsleiter Caritas Luzern

Die Caritas Luzern sei heute in etwa gleich gross geblieben, wie vor elf Jahren, als Thomas Thali die Geschäftsleitung übernahm. Caritas müsse sich immer wieder neu positionieren und habe sich neue Aufgabenfelder erarbeitet: Bei der beruflichen Integration, beim Dolmetschdienst oder bei Armutsangeboten.

Wer für Thomas Thali bei der Caritas nachfolgt, ist noch nicht klar. Thomas Thali wird künftig die Geschäftsleitung im Kloster Ingebohl übernehmen.

Regionaljournal Zentralschweiz, 12:03 Uhr, stat

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Joseph De Mol  (Molensepp)
    Was man so aus Insiderkreisen hört, brodelt es bei der Caritas Luzern ganz gewaltig hinter verschlossenen Türen. Es herrscht eine grosse Unruhe und Unsicherheit, die Fluktation geht ins Bodenlose! Thali hat viele dieser verunsichernden Hintergründe mitverursacht und springt jetzt, wo alles zu heiss wird, vom sinkenden Dampfer ab! Ist das caritatives Verhalten? Ich denke nicht, nein.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen