Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Gotthardpass bleibt weiter zu

Die Passstrasse über den Gotthard wird nicht wie geplant am Mittwoch geöffnet, weil es die nächsten Tage wieder schneien könnte. Eigentlich wollten die Verantwortlichen die Strasse schon vor einer Woche eröffnen.

Die Eröffnung der Passstrasse über den Gotthard verzögert sich noch einmal. Bereits vor einer Woche sollte der Pass aufgehen, nun scheitert auch das Vorhaben, ihn am Mittwoch, 29.5. zu öffnen.

Der Schnee sei zwar geräumt, aber weil es in den nächsten Tagen wieder schneien könnte, bleibt der Pass zu, heisst es beim Amt für Nationalstrassen des Kantons Uri auf Anfrage.

Bereits befahrbar ist der Klausenpass zwischen Uri und Glarus, wobei das Amt auf Schmelzwasser auf der Strasse hinweist. Schon seit fast einem Monat geöffnet ist der Oberalppass, der Andermatt (UR) mit Sedrun (GR) verbindet.

Auch zahlreiche Pässe in den Kantonen Wallis und Graubünden können wegen Wintersperren noch nicht passiert werden. Offen sind bereits der Bernina-, Lukmanier- und der Simplonpass.

Legende: Video Auch auf dem Brienzer Rothorn muss der Schnee weg abspielen. Laufzeit 02:50 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 22.05.2013.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.