Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Eindrücke vom Freiruum in Zug, mit Mietern und Organisatoren abspielen. Laufzeit 05:21 Minuten.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 08.08.2019.
Inhalt

Grosse Zwischennutzung in Zug «Freiruum» für Kreativität, Freizeit und Arbeit

Auf dem Landis+Gyr Areal in Zug finden sich neuerdings eine Markthalle mit zahlreichen Essens- und Marktständen, ein grosses Barangebot, Einkaufs- und Workshop-Möglichkeiten, eine grosse Sporthalle mit Trampolinbereich sowie eine der grössten Boulderhallen der Schweiz. Auch eine Eventhalle für Anlässe mit bis zu 1700 Personen gibt es im «Freiruum».

Beim Projekt Freiruum handelt es sich um eine Zwischennutzung – am Freitag um 18:00 Uhr öffnet sie für die nächsten gut drei Jahre ihre Türen. Der Betrieb läuft während sieben Tagen die Woche. Als Betreiberin fungiert die Zürcher Firma Pointbreak Events. Die Marketing- und Event-Agentur besteht seit über zehn Jahren.

Idee «Freiruum»

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Das Landis+Gyr-Areal in Zug steht im Wandel. In den kommenden Jahrzenten wird dieses Grundstück von den Eigentümern aufgewertet, umgewandelt und es wird Platz für neue Lebensräume geschaffen. Freiruum ist ein Provisorium in der ehemaligen Shedhalle und bringt ein Angebot für Anwohner, Arbeitnehmer und nationale sowie internationale Gäste in die alte Produktionshalle.

«Das Konzept von Freiruum finde ich super. Bisher hat sowas in Zug gefehlt – ein Ort, wo jeder etwas für sich findet», sagt Matilda Fässler. Die Zugerin ist eine der Mieterinnen des Freiruums und betreibt dort eine Café mit Rösterei.

Eine Frau macht Kaffee mit einer professionellen Maschine.
Legende: Matilda Fässler bei der Arbeit. SRF/Silvan Fischer

Das Café von Matilda Fässler ist quasi im Zentrum des Freiraums eingerichtet. Dort, wo zwölf verschiedene Anbieter unter anderem Essen und Getränke verkaufen. Es sind zum Teil lokale Firmen, zum Teil kommen sie aus anderen Kantonen.

Die Idealvorstellung der Organisatoren ist, dass hier nicht nur gegessen und getrunken wird. Sondern es sollen beispielsweise auch Workshops angeboten werden. Oder Geschäftsleute der umliegenden Firmen könnten im Freiruum ihren Business-Lunch abhalten. Dafür sind auch Sitzungstische und -räume vorhanden.

Eine grosse Halle mit Tischen, Bänken und Stühlen.
Legende: Das Herzstück der Freiruum-Zwischennutzung ist die Markthalle mit Foodständen und Tischen zum Verweilen. SRF/Silvan Fischer

In der Halle nebenan kommen Sportfans auf ihre Kosten. Die Halle ist unter anderem mit einer grossen Boulder-Wand, Trampolin- und Parcours-Bereich ausgerüstet.

Eine Halle mit Kletterwänden und Matten auf dem Boden.
Legende: In der Zwischennutzung ist auch eine grosse Boulderhalle zu finden. SRF/Silvan Fischer

Auch hier stellen sich die Leute von Pointbreak Events vor, dass die Halle während der Mittagspause genutzt wird - oder am Abend. Der Freiruum ist von Montag bis Donnerstag jeweils bis 22 Uhr offen, von Freitag bis Sonntag bis Mitternacht.

Eine Fabrikhalle mit Betonelementen, eines davon pink angemalt.
Legende: Das Flair einer Fabrikhalle ist auch im Parcours-Bereich immer noch zu erkennen. SRF/Silvan Fischer

Laut Markus Kragler, dem Betriebsleiter im Freiruum, sollen all diese Angebote keine Konkurrenz für die angestammten Unternehmen in Zug sein. «Wir sehen uns als Ergänzung und wollen keine Kopie von Bestehendem sein», so Markus Kragler.

Beispielsweise gebe es in Zug keine Eventhalle in der Grösse, wie jene im Freiruum, mit bis zu 1700 Plätzen. «Das führt dazu, dass beispielsweise das Theater Casino Zug, das gut ausgebucht ist, potenzielle Veranstalter an uns verweist.»

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?