Zum Inhalt springen

Header

Audio
Reaktionen auf die grosse Überraschung in Kriens
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 29.03.2020.
abspielen. Laufzeit 04:53 Minuten.
Inhalt

Grüner Neuling Maurus Frey schafft es in Kriens als Einziger in den Stadtrat

Maurus Frey erhielt 3629 Stimmen und erreichte als Einziger das absolute Mehr, das bei 3489 Stimmen lag. Somit kommt es zu einem zweiten Wahlgang. Wann dieser sein wird, ist wegen der Corona-Krise noch unklar. Die Wahlbeteiligung lag bei 37 Prozent.

Der gewählte Stadtrat freute sich und war auch überrascht, dass er als Einziger den Sprung in die Krienser Exekutive schaffte. Das Resultat zeige, dass die Stadt die Arbeit seiner Partei schätze: «Die Bevölkerung hat gesehen, was die Grünen zur Entwicklung der Stadt beigetragen haben.»

Eine Enttäuschung sind die Resultate hingegen für die vier bisherigen Stadträte, die für eine weitere Amtszeit angetreten sind. Sind die Krienserinnen und Krienser also derart unzufrieden mit der bisherigen Stadtregierung? Lothar Sidler (CVP) sagt dazu: «Wir konnten vielleicht zu wenig aufzeigen, was wir die letzten Jahre geleistet haben.» Matthias Senn (FDP) hofft auf den zweiten Wahlgang. Denn: «Gerade in der momentanen Situation ist politische Erfahrung wichtig.»

So schnitten die Kandidierenden ab

Von den Nichtgewählten erhielt Cla Büchi (SP, neu) mit 3321 Stimmen am meisten Stimmen, gefolgt von Roger Erni (FDP, neu, 3175 Stimmen). Von den Bisherigen erzielte Stadträtin Judith Luthiger (SP) mit 3164 Stimmen das beste Resultat, aber auch sie schaffte die Wiederwahl nicht auf Anhieb.

Auf dem vierten Platz der Nichtgewählten liegt der Neuling Marco Frauenknecht (SVP, 2839 Stimmen), gefolgt von den bisherigen Stadträten Lothar Sidler (CVP, 2712 Stimmen), Franco Faé (CVP, 2533 Stimmen) und Matthias Senn (FDP, 2461 Stimmen).

Stadtpräsidium ist noch offen

Noch kein Entscheid gefallen ist bei den Wahlen für das Krienser Stadtpräsidium. Der bisherige Stadtrat Matthias Senn (FDP), der bei den Stadtratswahlen am wenigsten Stimmen erzielte, erhielt fürs Stadtpräsidium die meisten Stimmen, nämlich 2442. Doch auch er scheiterte am absoluten Mehr von 3229 Stimmen.

Der bereits gewählte neue Stadtrat Maurus Frey erhielt 2091 Stimmen fürs Stadtpräsidium, Cla Büchi (SP) machte 1394 Stimmen.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr;

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen