Handy-App soll Trends bei Wahlen und Abstimmungen aufzeigen

Die App des Luzerner Software-Entwicklers Lukas Fischer soll Mitte März erscheinen. Dank der Verknüpfung mit Facebook erhofft sich Fischer repräsentative Aussagen zum Stimmverhalten der Bevölkerung.

Ein Smartphone mit der Abstimmungs-App auf dem Bildschirm. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das App soll Auskunft geben über Trends bei Abstimmungen. zvg

Das System hinter der App, die Trends bei Abstimmungen zeigen soll, ist grundsätzlich einfach: Benutzer loggen sich mit ihrem Facebook-Account ein und geben dann ein, ob sie bei der jeweiligen Abstimmung dafür oder dagegen sind.

Die Daten werden anonymisiert, geben aber Auskuft über Alter und Wohnort. Je mehr Leute das App benutzen, desto repräsentativer wird das Ergebnis.

Abstimmungsverhalten analysieren

«Die Daten können aber auf alle Fälle genutzt werden», sagt Lukas Fischer, welcher die Applikation entwickelt hat, gegenüber von Radio SRF. «Wir können zum Beispiel sehen, ob es Unterschiede beim Abstimmungsverhalten verschiedener Altersgruppen gibt.»