Harziger Vorverkauf für «Tell trifft Wagner» in Seelisberg

Das Schauspiel unter freiem Himmel hat Ende Juli Premiere. Der Anlass ist in der Region bis jetzt wenig bekannt und der Ticketverkauf läuft schlecht. Aber auch beim grossen Welttheater in Einsiedeln hält sich der Besucheraufmarsch bisher in Grenzen.

Schauspieler des Stücks «Tell trifft Wagner» auf der Wiese des Wald-Weidli in Seelisberg. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Schauspieler beginnen am Montag mit den ersten Proben auf dem Gelände in Seelisberg. zvg

Der Verein «Seelisberg-Rütli-Festival» hat das musikalische Schauspiel «Tell trifft Wagner» in wenigen Monaten auf die Beine gestellt. «Für Marketing und Werbung hat uns bisher einfach die Zeit gefehlt. Wir mussten erst die Finanzierung sicherstellen» sagte Karl Huser, Gemeindepräsident und Präsident des Vereins «Seelisberg-Rütli-Festival». Da gäbe es bis zur Premiere am 31. Juli noch einiges zu tun. Er ist trotz allem überzeugt, dass das Freilicht-Schauspiel ein Erfolg wird.

Zäh läuft der Ticketverkauf allerdings auch beim Welttheater in Einsiedeln. Rund ein Drittel der Spielzeit ist vorbei. «Im Vergleich mit den Jahren 2007 und 2000 haben wir bisher 17 Prozent weniger Besucher registriert. Ein Hauptgrund dafür ist, dass das kulturelle Angebot in diesem Sommer besonders gross ist» erklärte Peter Kälin, Präsident der Welttheater-Gesellschaft Einsiedeln.