Zum Inhalt springen
Inhalt

Haus ist noch nicht bewohnbar Wohnung in Littau im Vollbrand

Die Feuerwehr konnte den Brand zwar schnell löschen, doch die Hausbewohner können noch nicht zurück.

Die Wohnung im Vollbrand.
Legende: Als die Feuerwehr eintraf, stand die Wohnung bereits im Vollbrand. Feuerwehr Stadt Luzern

Grosser Brand in einer Wohnung im Luzerner Stadtteil Littau: Am Sonntag Vorabend traf bei der Feuerwehr Stadt Luzern der Alarm ein. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort waren, hatte sich das Feuer bereits derart ausgebreitet, dass sie sofort Verstärkung anfordern mussten. Insgesamt standen rund 100 Feuerwehrleute und 22 Personen des Rettungsdienstes im Einsatz.

8 Personen wurden ins Spital gebracht

Mit Autodrehleitern befreite die Feuerwehr 4 Personen aus dem Haus. 8 Personen mussten schliesslich wegen Verdachts auf Rauchvergiftung ins Spital. Die massive Hitze habe die Feuerwehr stark gefordert, sagt Einsatzleiter Markus Portmann. Innert einer Stunde konnte sie den Brand aber löschen.

Der Schaden an den anderen Wohnung sei klein. Die Bewohner können aber noch nicht in ihr Haus zurück, aus Gründen der Sicherheit bleibt die Strom- und Wasserversorgung vorerst unterbrochen. Mit der Hausverwaltung habe man Ersatzlösungen für die Bewohnerinnen und Bewohner organisiert.

Die Brandursache ist noch ungeklärt - Spezialisten der Luzerner Polizei ermitteln.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.