Zum Inhalt springen
Inhalt

Historischer Umzug Landis + Gyr zieht von Zug nach Cham

Legende: Audio Mediensprecher Thomas Zehnder: «Wir haben uns den Entscheid emotional nicht leicht gemacht.» abspielen. Laufzeit 03:54 Minuten.
03:54 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 17.01.2019.
  • Den Hauptsitz in der Stadt an der Theilerstrasse 1 muss die Firma bis 2021 verlassen. Darum hat sich der Hersteller von Stromzählern nach einem neuen Ort umgeschaut.
  • Fündig geworden ist Landis + Gyr in Cham. «Dort können wir in einem Neubau unsere speziellen Raumbedürfnisse erfüllen», sagt Thomas Zehnder, der Mediensprecher des Zuger Unternehmens. Der Abschied falle nicht leicht.
  • Die Planung des neuen Hauptsitzes habe erst gestartet, soeben begann die Detailplanung des Raumkonzepts. Das Unternehmen hat 260 Mitarbeitende in Zug.
  • André Wicki, Finanzvorsteher der Stadt Zug, bedauert den Wegzug: «Landis + Gyr hat die Stadt geprägt, aber immerhin bleibt die Firma im Kanton.» Steuertechnisch sei der Umzug auch ein Verlust, jedoch gehöre das Unternehmen nicht zu den steuerkräftigsten Firmen in der Stadt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.