«Hochdorf wird langsamer wachsen»

Im Seetaler Dorf Hochdorf will eine Initiative das Wachstum der Gemeinde auf 0.7 Prozent beschränken. Der Gemeinderat lehnt die Initiative ab, will aber selber in Zukunft ein «moderateres Wachstum». Die Abstimmung in Hochdorf ist am 8. März.

In und um Hochdorf wurde in den letzten Jahren einiges neu gebaut. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In und um Hochdorf wurde in den letzten Jahren einiges neu gebaut. SRF

Vor 20 Jahren zählte Hochdorf - das Zentrum des Luzerner Seetals - 7'000 Einwohnerinnen und Einwohner. Heute sind es 9'300. Das Wachstum beschäftigt auch die Politik. Die Initiative «Hochdorf wächst langsam» will nun das Wachstum von Hochdorf auf 0.7 Prozent beschränken. Initiant und Arzt im Dorf, Beat Meister, will langfristig «Kulturland bewahren».

Der Hochdorfer Arzt Beat Meister hat die Initiative «Hochdorf wächst langsam» ins Leben gerufen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Hochdorfer Arzt Beat Meister hat die Initiative «Hochdorf wächst langsam» ins Leben gerufen. SRF

Gemeindepräsidentin Lea Bischof will ein moderates Wachstum von Hochdorf. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gemeindepräsidentin Lea Bischof will ein moderates Wachstum von Hochdorf. SRF

Hochdorfs Gemeinderat ist gegen die Initiative. Die Gemeinde brauche ein «moderates Wachstum», ist Gemeindepräsidentin Lea Bischof überzeugt. Das Wachstum habe auch «gute Steuerzahler» gebracht.

In Zukunft weniger Überbauungen

Auch der Gemeindrat will in Zukunft weniger schnell wachsen, dies aber nicht starr begrenzen. Hochdorf soll verdichtet gegen innen wachsen. Die Phase der Überbauungen und der Einfamilienhausquartiere sei 2015 abgeschlossen. Danach soll Hochdorf «langsamer wachsen», sagt Gemeindepräsidentin Lea Bischof.

Dass der Gemeinderat dies auch umsetzt, dies will Beat Meister mit der Initiative sicherstellen. Die Abstimmung über die Volksinitaitive «Hochdorf wächst langsam» ist am 8. März.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr