Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Satelitenbild von zwei Seen mit einem rot markierten Hochwasserentlastungsstollen.
Legende: Der Hochwasserstollen Ost führt vom Sarnersee zum Wichelsee (rote Linie in der unteren Bildhälfte). zvg
Inhalt

Hochwasserschutz Sarneraatal Entlastungsstollen vom Sarnersee zum Wichelsee kann gebaut werden

  • Der Kanton Obwalden kann im März 2018 mit dem Bau des Hochwasser-Entlastungsstollens Ost beginnen.
  • Der Bund hat am Montag das nötige Geld zur Finanzierung des 117 Millionen Franken teuren Vorhabens gesprochen.
  • Wie das kantonale Bau- und Raumentwicklungsdepartement am Mittwoch mitteilte, zahlt der Bund 65 Prozent – 75 Millionen – an das Vorhaben. Die restlichen 35 Prozent werden vom Kanton und den Gemeinden Sarnen, Sachseln und Giswil getragen, wobei der Kanton 60 Prozent des Restbetrages übernimmt.
  • Im Frühling 2018 wird mit der Erstellung einer temporären Baustellenzufahrt in Alpnach Süd zum geplanten Stollenende gestartet.
  • Der eigentliche Tunnelvortrieb soll im Sommer/Herbst 2019 beginnen.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?