Zum Inhalt springen
Inhalt

Höhere Steuern und Defizit Emmer Volk entscheidet über Budget 2018

Legende: Audio Der Emmer Finanzdirektor Urs Dickerhof (SVP) findet den Entscheid «speziell» abspielen. Laufzeit 02:26 Minuten.
02:26 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 21.03.2018.
  • Der Emmer Einwohnerrat hat das Budget 2018 in der Abstimmung unter Namens-Aufruf mit 22 Ja zu 17 Nein gutgeheissen.
  • Der Steuerfuss soll von 2,05 auf 2,17 Einheiten erhöht werden. Nun wird mit einem Defizit von 1,9 Millionen Franken gerechnet (bei einem Budget von 180 Millionen Franken).
  • Der Gemeinderat wollte eine Erhöhung auf 2,225 Einheiten – ist damit aber gescheitert. So hätte ein Plus in der Gemeindekasse resultiert.
  • Der Gemeinderat sei in den letzten Jahren für die negative Budgetierung vom Einwohnerrat gerügt worden. Nun habe der Einwohnerrat selber negativ budgetiert.
  • Das Volk kann am 10. Juni über die zweite Version des Budgets 2018 abstimmen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.