Zum Inhalt springen

Hungriger Guetzlihersteller Hug schluckt Zürcher Waffelproduzenten

Der Luzerner Guetzlihersteller Hug übernimmt ein Zürcher Traditionsunternehmen - und will heutigen Standorte stärken.

Der Guetzli- und Zwiebackhersteller Hug in Malters übernimmt die auf Waffeln spezialisierte Hardegger Hüppen AG in Fahrweid ZH. Die Produktion bleibt vorderhand in Fahrweid, soll aber mittelfristig an die Hug-Standorte Malters oder Willisau verlegt werden.

Der Verkauf der Hardegger Hüppen AG erfolge mangels Nachfolge für die Führung der Unternehmung, teilte Hug am Freitag mit. Der nationale Vertrieb der Hardegger Produkte übernehme Hug in Malters per 1. Januar 2019.

Die Hardegger Hüppen AG war 1950 gegründet worden und beschäftigt acht Personen. Sie produziert «Hardy's Waffelgebäck», «gefüllte Zürcher Hüppen» sowie Magenbrot.

Hug will mit der Übernahme ihr Gastro-Sortiment und die Produktion in der Schweiz stärken. Das Familienunternehmen, das unter den Marken Hug, Wernli und Dar-Vida auftritt, beschäftigt an den drei Standorten Malters, Willisau und Trimbach SO rund 380 Personen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.