Zum Inhalt springen

Zentralschweiz «Ich hoffe in Sotschi starten zu können»

Sich um die eigene Achse drehen, dazu einen Salto und das alles einige Meter über dem Boden. Für die Snowboarderin Nadja Purtschert ist diese Akrobatik in der Halfpipe alltäglich. Ihre Sprünge möchte die 24-jährige Rickenbacherin aus dem Kanton Schwyz auch an den Olympischen Winterspielen zeigen.

Nadja Purtschert während einem Sprung in einer Halfpipe.
Legende: Schafft es Nadja Purtschert doch noch an die Olympischen Winterspiele? ZVG

Was bei vielen Schwindelgefühle auslöst, ist für Nadja Purtschert eine Leidenschaft: Akrobatische Sprünge mit dem Snowboard in der Halfpipe. Dabei müssen die Sprünge möglichst schwierig sein, die Ausführung tadellos und stilvoll sollte der Trick auch noch aussehen. Für den perfekten Sprung muss darum auch einiges riskiert werden. «Soeben bin ich in Laax an einem Wettkampf aufs Gesicht gefallen und habe mir die Nase gebrochen. Aber sonst lande ich eigentlich auf den Füssen», sagt Nadja Purtschert gegenüber dem Regionaljournal Zentralschweiz.

Wenn die 24-jährige Snowboarderin nicht gerade auf dem Snowboard steht, studiert sie an der PH Schwyz. Wenn es einmal mit dem Sport zu Ende ist, möchte sie als Primarlehrerin unterrichten.

Olympiateilnahme noch unsicher

Im Moment konzentriert sich Nadja Purtschert aber auf den Sport, denn die Olympischen Winterspiele stehen vor der Tür. «Ob ich nach Sotschi kann wird bis Ende Januar von Swiss Olympic entschieden», sagt Nadja Purtschert. Eigentlich hat sie die geforderten Resultate für eine Teilnahme in Russland knapp verpasst. Doch weil sie einen Quotenplatz auf sicher hat, liege die Entscheidung bei Swiss Olympic.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.