Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz IHZ will politisch mehr Gewicht haben

Traditioneller Treff der Zentralschweizer Wirtschaft am Montag Abend zum Neujahrsapero der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz in Luzern. In seiner Ansprache zum 125-Jahr-Jubiläum des Wirtschaftsverbands forderte der Präsident Hans Wicki mehr politisches Engagement der Unternehmer.

IHZ-Neujahrsapero.
Legende: Die Zentralschweizer Wirtschaft im traditionellen Gedankenaustausch. SRF

«Die Wirtschaft muss endlich genau formulieren, was sie will. Nur so kann die Politik auf die Wünsche der Wirtschaft auch eingehen», rief Hans Wicki, Präsident der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz und Regierungsrat des Kantons Nidwalden den gut 500 Unternehmern im Saal zu.

Lamentieren allein nütze nichts, agieren sei gefragt. «Die wirtschaftlichen Aussichten für 2014 stimmen uns zuversichtlich, da können Unternehmen doch vorwärts schauen, anstatt schwarz zu malen», so Wicki weiter.

Die IHZ, welche vor allem Unternehmen beim Export von Produkten unterstützt, möchte immer stärker als Sprachrohr der Zentralschweizer Wirtschaft wahrgenommen werden. Im Jahr, wo der Verband seinen 125. Geburtstag feiert, möchte er diesem Ziel einen grossen Schritt näher kommen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.