Werkareal V-ZUG Industrieareal wird zum Technologie-Cluster mit Hochhäusern

Auf dem Stammareal der V-Zug mitten in der Stadt Zug soll ein neuer Stadtteil entstehen mit Arbeitsplätzen in Industrie, Forschung und Dienstleistungen. Möglich auf den acht Baufeldern sind auch Hochhäuser bis zu einer Höhe von 50 Metern.

Ein Architektur-Modell. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Modell des geplanten Technologieclusters auf dem Areal der V-Zug. ZVG

  • Die Metall Zug Gruppe will das Produktionsgelände ihrer Tochter V-Zug neu gestalten.
  • Auf dem Areal entsteht so Raum für neue Nutzungen. Vorgesehen sind neue Arbeitsplätze für Industrie, Forschung und Dienstleistungen, insbesondere auch für Start-ups.
  • Nun liegt der Bebauungsplan vor für das knapp 83'000 Quadratmeter grosse Areal.
  • Der Bebauungsplan sieht acht Baufelder vor, möglich sind auch Hochhäuser bis zu einer Höhe von 50 Metern - Eines kann maximal 60 Meter hoch werden
  • Insgesamt sind Investitionen in der Höhe von rund 700 Millionen Franken geplant.
  • Die Stadt Zug begrüsst die Pläne der Metall Zug Gruppe
  • Die Pläne des Technologie-Clusters kommen nun ins Zuger Stadtparlament.