Zum Inhalt springen

Header

Aussenansicht der ehemaligen Jugendherberge in Innerthal.
Legende: Im Durchgangszentrum in Innerthal könnten bis zu 80 Personen untergebracht werden. zvg
Inhalt

Zentralschweiz Innerthal: Ehemalige Jugendherberge soll Asylzentrum werden

In der ehemaligen Jugendherberge von Innerthal soll ein kantonales Durchgangszentrum für Asylsuchende eingerichtet werden.

Die neue Unterkunft in Innerthal am Wägitalersee soll jene in Muotathal ablösen, wie der Regierungsrat mitteilt. Die bisherige Unterkunft Grünenwald in Muotathal stehe ab Ende 2014 nicht mehr zur Verfügung, da der Mietvertrag gekündigt worden sei, heisst es in der Mitteilung.

Die ehemalige Jugendherberge Innerthal sei als Asylunterkunft geeignet. Es könnten dort bis zu 80 Personen aufgenommen werden. Der Kaufpreis liege bei 1,12 Millionen Franken.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Max Hug , Luzern
    Noch viel prekärer wird es noch in diesem Jahr, wenn Tausende Aegypter an unsere Türen klopfen. bzw. durch unsere offenen Tore schreiten werden.
  • Kommentar von Margrit Holzhammer , 8903 Birmensdorf
    @E. Wagner: Genau diesen Satz wollte ich auch schreiben: Jetzt schiessen die Asylbewerbercentren wie Pilze aus dem Boden....und WIR bezahlen und bezahlen und bezahlen und........bis in alle Ewigkeit AMEN.
  • Kommentar von E. Wagner , Zug
    Oha jetzt schiessen Asylcentern aus dem Boden wie Pilze. Anstatt, dass man die Wirtschaftsflüchtlinge wieder nach Hause schickt und zwar subito und nicht erst hier aufpäppelt. Unverständlich so was! Und der grösste Kanton Bern lässt auf sich warten wie immer.