«Je früher jemand sich in Position bringt, desto besser»

Noch elf Monate bis zu den eidgenössischen Wahlen: Was heisst das für diejenigen, welche Nationalrat oder Ständerätin werden wollen? Wann müssen sie in den Wahlkampf einsteigen, wie sollen sie sich präsentieren? Politikberater Mark Balsiger gibt Antwort.

Porträt Mark Balsiger Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mark Balsiger ist Politikberater, Dozent am MAZ, der Schweizer Journalistenschule in Luzern und Buchautor. ZVG

Wer eine Wahl gewinnen will, brauche den persönlichen Kontakt zu den Leuten, sagt Politologe Mark Balsiger im Gespräch mit Radio SRF: «Gerade in den ländlichen Gegenden der Zentralschweiz ist Volksnähe besonders wichtig, um Wahlen zu gewinnen».

Die Kandidatinnen und Kandidaten sollten aber darauf achten, sich nicht immer im gleichen Umfeld zu bewegen, sondern gezielt auch neue Kreise kennen zu lernen.

Mark Balsiger ist überzeugt, dass es besser sei, möglichst früh mit dem Wahlkampf zu beginnen und sich in Position zu bringen. Wer viel in den Medien präsent sei, habe Vorteile, und wer es verstehe, sich in den neuen Medien zu präsentieren, solle diese unbedingt nutzen. Man könne seine Meinung da ungefiltert kundtun.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr