Zum Inhalt springen
Inhalt

Jetzt auch in Luzern Im Wald besser nur kalte Küche servieren

Glühende Kohlen im Vordergrund, hinter dem Feuer ein junges Mädchen
Legende: Das Feuern im Wald und in der Nähe des Waldes sollte möglichst unterlassen werden. zvg/Kanton Luzern

Infolge des warmen Herbstes mit vielen Sonnentagen und wenig Niederschlag steigt die Waldbrandgefahr im Kanton Luzern erneut an. Der Kanton Luzern stuft die Gefahr neu als «erheblich» ein (Gefahrenstufe 3). Zuvor hatten in der Zentralschweiz bereits die Kantone Uri, Ob- und Nidwalden die Gefahrenstufe auf 3 erhöht.

Folgende Verhaltensregeln werden dringend empfohlen:

  • Feuern im Wald und in Waldesnähe/im Freien möglichst unterlassen
  • keine brennenden Raucherwaren und Streichhölzer wegwerfen
  • feste Feuerstellen benutzen
  • bei starkem Wind wegen des starken Funkenflugs kein Feuer entfachen
  • Feuer vor dem Weggehen immer löschen und sicherstellen, dass Feuer und Glut tatsächlich erloschen sind

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.