Jugendliche festgenommen Jugendliche zünden Pyrofackel in S-Bahn

In einem Zug von Olten nach Luzern hat ein 15-Jähriger mit zwei Kollegen am Montag eine Pyro-Fackel gezündet. Er erlitt dabei Brandverletzungen an beiden Händen und musste zum Arzt. Am Zug entstand erheblicher Sachschaden.

Konfiszierte Knallkörper, Pyrofackeln und Sturmhauben liegen auf einem Tisch. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Polizei konfiszierte 110 Knallkörper, 22 Pyrohandlichfackeln, Petarden und Sturmhauben bei den Jugendlichen. zvg Luzerner Polizei

  • Wie die Luzerner Staatsanwaltschaft mitteilt, ereignete sich der Vorfall am Montag nach 21.30 Uhr.
  • Der Lokführer alarmierte die Polizei.
  • Die Jugendlichen wurden am Bahnhof Emmenbrücke zurückgehalten.
  • Bei einer Kontrolle stellte die Polizei 110 Knallkörper, 22 Pyrohandfackeln, Petarden und Sturmhauben sicher.
  • Die Jugendlichen gaben bei einer ersten Befragung zu Protokoll, dass sie die Ware in Polen bestellt und in Deutschland abgeholt hätten.