Zum Inhalt springen
Inhalt

Kampf gegen Strassenprojekt SP Stadt Luzern will Volksentscheid zur Spange Nord

Legende: Audio Claudio Soldati, warum eine städtische Initiative gegen ein kantonales Projekt? abspielen. Laufzeit 00:32 Minuten.
00:32 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 30.01.2019.
  • Die SP Stadt Luzern hat am Mittwoch Abend einstimmig beschlossen, mit einer Initiative den Kampf gegen das Strassenprojekt Spange Nord zu verstärken.
  • Die Initiative fordert, dass der Luzerner Stadtrat sich mit allen Mitteln gegen die Spange Nord wehrt.
  • Zwar ist es ein kantonales Projekt, doch man wolle damit der betroffenen Bevölkerung die Möglichkeit geben, sich zu äussern, sagt SP-Präsident Claudio Soldati.
  • Die SP lanciert die Initiative alleine. Die Grünen, die Grünliberalen und verschiedene Verbände wollten länger mit der Lancierung warten.

Die Spange Nord

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Die Spange Nord ist Teil des Projekts Bypass, der geplanten, zusätzlichen Tunnel-Stadtautobahn in Luzern. Für den Bypass ist der Bund zuständig, für die Spange Nord hingegen der Kanton.

Geplant ist ein Anschluss an die bestehende Autobahn im Gebiet Lochhof. Um den zusätzlichen Verkehr zu schlucken, sollen die Zufahrtsstrasse vom Maihof ausgebaut und eine neue Brücke über die Reuss erstellt werden.

Mit der Spange Nord wollen Bund und Kanton den Agglomerationsverkehr auf die neue Stadtautobahn verlagern und so das Luzerner Stadtzentrum entlasten.

Zurzeit lässt der Kanton verschiedene Varianten prüfen. Diese Arbeiten sollen im Herbst beendet sein.

Mehr Informationen auf der Website des Kantons Luzern, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.