Kehrsitenstrasse nach Steinschlag gesperrt

Ein Steinschlag oberhalb der Kehrsitenstrasse in Stansstad hat einen parkierten Lastwagen sowie abgestellte Autos beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die Strasse bleibt bis Freitag, 17 Uhr gesperrt.

Grosse Steine auf einer Strasse. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Steinbrocken fielen auf die Strasse und beschädigten einen Lieferwagen und parkierte Autos. zvg/Gemeinde Stansstad

Zum Steinschlag kam es am Donnerstagmorgen kurz nach 10.30 Uhr: Rund zehn Gesteinsbrocken mit Gewichten zwischen 50 und 100 Kilo hätten sich im Hang gelöst und seien auf die Kehrsitenstrasse niedergegangen, sagte Gemeindepräsident Beat Plüss auf Anfrage von Radio SRF. Die Ursache ist unklar.

Durch den Steinschlag wurden ein parkierter Lastwagen sowie mehrere Autos beschädigt. Die Kehrsitenstrasse wurde für den Verkehr gesperrt. Nach Auskunft des Gemeindeführungsstabes bleibt die Strasse bis Freitagabend, 17 Uhr gesperrt. Geologen haben den Fels untersucht. Die lockeren Steine werden abgetragen. Für die Anwohner gibt es während der Sperrung einen Fährbetrieb (abends bis 22:30 Uhr und morgens ab 06:30 Uhr).

Die Kehrsitenstrasse verläuft entlang dem Vierwaldstättersee zwischen Stansstad und Kehrsiten am Fusse des Bürgenstocks. Die Hänge oberhalb der Strasse sind als Steinschlaggebiet bekannt.