Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Kein Gratis-Parken für Motorräder in Luzern

Der Luzerner Stadtrat will einen Vorstoss prüfen, der verlangt, dass für Motorräder und Motorroller Parkgebühren eingeführt werden.

Eine Parkuhr
Legende: Vielleicht zahlen in der Stadt Luzern Motorräder schon bald Parkgebühren. Keystone

Aufgrund der Tatsachen, dass Motorräder und Motorroller innerhalb der Stadt häufig auf kurzen Strecken verwendet werden und sie relativ viel Lärm und Abgas verursachen, wird der Stadtrat in einem Vorstoss aufgefordert, die Einführung von kostenpflichtigen Abstellplätzen für Motos um den Bahnhof Luzern und im Stadtzentrum zu prüfen.

Da die Förderung von ÖV, Fuss- und Veloverkehr in der Stadt Luzern ein erklärtes Ziel sei, wolle der Stadtrat konkrete Massnahmen prüfen, schreibt er in einer Mitteilung. Allerdings dürfte es schwierig werden, Motorrad-Parkplätze zu bewirtschaften, da es viele gemeinsame Parkplätze für Motos und Velos gäbe, schreibt der Luzerner Stadtrat weiter.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alex Grossenbacher, Basel
    Würden Politiker, die solche Überlegungen machen, nur einen kleinen Schritt weiter denken, würden sie erkennen, dass Viele den Roller statt das Auto in die Stadt nehmen, um Parkplatzsuche und Parkgebühren zu vermeiden. Führt man Parkgebühren für Roller ein, liegt es nahe, wieder auf's Auto zurück zu kehren - was wohl kaum beabsichtigt war! Aber auf der krampfhaften Suche nach neuen Einnahmequellen übersieht man halt gerne die offensichtlichen Zusammenhänge...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Tom Duran, Basel
    Kein Problem, dann gehe ich halt nicht mehr nach Luzern und gebe mein Geld woanders aus! Solch ein Schwachsinn schwebt auch den Basler Behörden vor. Die ziehen ihre "Parkraum Bewirtschaftung" voll durch, obwohl vom Stimmvolk verworfen! Die Rot/Grünen Regierungen entpuppen sich als totalitäre Kontrollfetischisten. Wie kann man solche Leute überhaupt wählen? Und vor allem: warum lassen sich die Schweizer weithin auf der Nase rumtanzen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen