Zum Inhalt springen

Header

Ein Brunnen und das KKL im Dunkeln
Legende: Im Luzerner KKL geschah der tragische Vorfall am Donnerstag Abend. zvg
Inhalt

Zentralschweiz KKL: Dirigent während Konzert zusammengebrochen

Am Donnerstag ist der Dirigent Israel Yinon während eines Konzertes der Jungen Philharmonie Zentralschweiz zusammengebrochen und später am Abend gestorben. Er war 59 Jahre alt.

Rund die Hälfte der «Alpensinfonie» von Richard Strauss war gespielt, als der israelische Dirigent Israel Yinon zusammenbrach. Das Konzert wurde abrupt abgebrochen und die Anwesenden starteten Rettungsversuche.

Am späteren Donnerstagabend starb der 59-Jährige im Spital. Die Hochschule Luzern Musik bestätigt eine entsprechende Meldung der «Neuen Luzerner Zeitung».

Das Konzert der Jungen Philharmonie Zentralschweiz fand im Rahmen des Festivals «Szenenwechsel» statt, welches am Wochenende eröffnet wurde.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marlene Zelger , 6370 Stans
    So tragisch dieses Sterben war - der Dirigent durfte im Grunde genommen eines wunderschönen Todes, quasi von der Musik getragen, sterben. Doch für die Musiker, das Publikum, sowie die ganze Musikwelt und die Liebhaber klassischer Musik, zu denen ich, schon meines Berufes wegen, gehöre, war dies ein grosser Schock, zumal der Dirigent im besten, produktiven Alter stand. Allen Beteiligten dieses Konzertes, sowie den Angehörigen, Kollegen und Freunden gilt meine herzliche Anteilnahme.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Tim Hager , Rapperswil
    Während der Ausübung des Berufes zu sterben ist für einen Vollblutmusiker eigentlich ein schöner Abgang, nur in diesem Fall viel zu früh! Mein Beileid an die Familie!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von G.Schneider , Liestal
    Liebes SRF-Team, lest doch bitte den ersten Satz nach dem Bild nochmals ganz genau durch. Gerade gestern kam doch auf SRF3 ein Beitrag zum Verfall der Rechtschreibung und der Grammatik in der Online-Welt. Da solltet ihr doch mit gutem Beispiel vorangehen ;).
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von (SRF)
      Herzlichen Dank für den Hinweis. Die Fehler wurden korrigiert. Wir geloben Besserung.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen