Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Ich finde es eine schöne Geste, dass die Bundespräsidentin uns ehren möchte.»
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 30.07.2020.
abspielen. Laufzeit 02:29 Minuten.
Inhalt

Kleinere Bundesfeier 1. August mit «Corona-Helden» statt Schwingern

Eigentlich sollte der Nationalfeiertag am 1. August auf der Rütliwiese mit dem Eidgenössischen Schwingerverband und 2000 Gästen gefeiert werden. Wegen der Corona-Pandemie wurde diese Feier abgesagt. Stattdessen hat Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga aus jedem Kanton zwei «Corona-Helden» eingeladen.

Ich hatte zuerst Mühe, an diesem Anlass teilzunehmen. Ich war schliesslich einfach Teil eines Teams.
Autor: Anni GnosFachfrau Gesundheit im Kanton Uri

Eine von ihnen ist Anni Gnos, Fachfrau Gesundheit im Kanton Uri. Sie war Teil des freiwilligen Teams der Spitex Uri, das bei den Menschen zuhause Corona-Tests gemacht hat. Als «Heldin» sieht sie sich aber nicht: «Ich hatte zuerst Mühe, an diesem Anlass teilzunehmen. Ich war schliesslich einfach Teil eines Teams.»

Am Samstag wird sie nun aber doch mit 51 anderen Männern und Frauen auf der Rütliwiese stehen und die Auszeichnung entgegennehmen. «Ich werde das als Vertreterin des Spitex-Corona-Teams und vieler anderer tun. Ich finde es eine schöne Geste der Bundespräsidentin, dass sie an uns denkt und uns ehren möchte.»

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beat Stroo  (streatcom)
    Mir kommen die Tränen....
    Nach den 3 Bäumen die in Bern gepflanzt wurden, jetzt auch noch die "Corona-Helden"... und ein Danke an all das Pflegepersonal, das wegen Kurzarbeit zu Hause bleiben musste.
    Und ein WIRKLICHES DANKE, an alle Menschen aus dem Pflegebereich, die unter den miserablen Arbeitsbedingungen die letzten Jahre durchgehalten haben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Daniele Schranz  (CWL Media Group)
      Und weiter durchhalten müssen, denn von 5-10min Klatschen sowie ein paar "Dankeschön" können die Pflegerinnen & Pfleger fürstlich leben. Ja was für eine überwältigende Geste und Wertschätzung welche jedem, wie ein Schlosshund, die Tränen aus den Gesicht schiessen lässt *Applaus & Fahne schwing*
      Ablehnen den Kommentar ablehnen