Schwingen Knieverletzung: Saison-Ende für Christian Schuler

Der Rothenthurmer Christian Schuler, einer der stärksten Innerschweizer Schwinger, muss die Saison 2017 beenden, noch bevor sie richtig begonnen hat. Der 29-Jährige hat sich eine Knieverletzung sowie Rippenverletzungen zugezogen.

Ein Schwinger, der herumläuft. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Damals war noch alles gut: Christian Schuler beim Zuger Kantonalen Schwingfest am Sonntag, 30. April in Baar. Keystone

Am Ob- und Nidwaldner Kantonalfest in Beckenried vom letzten Sonntag verletzte sich Schuler bereits im 4. Gang. Er schwang dennoch weiter und erreichte den Schlussgang. Diesen verlor er gegen Joel Wicki, beendete das Fest aber als Sieger im Rang 1b. Im Schlussgang erlitt er jedoch überdies eine Rippenverletzung.

Am Donnerstag meldete sich der Schwyzer via Facebook folgendermassen zu Wort: «Leider muss ich mitteilen, dass für mich die Saison 2017 definitiv wieder vorbei ist. Momentan brauche ich noch Zeit, um das Ganze zu verarbeiten und bin froh, ein solch tolles Umfeld um mich zu haben. Natürlich werde ich alles erdenklich Mögliche unternehmen, um im nächsten Jahr wieder voll anzugreifen.»

Der wichtigste Anlass, auf den der vierfache eidgenössische Kranzschwinger in dieser Saison verzichten muss, ist der Unspunnen-Schwinget in Interlaken vom 27. August.