Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Die Statik der Nietenbachbrücke hält nur 18 Tonnen stand. abspielen. Laufzeit 01:29 Minuten.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 06.02.2019.
Inhalt

Konstruktionsfehler entdeckt Schwyzer Nietenbachbrücke wird für 40-Tönner gesperrt

Nach 25 Betriebsjahren hat eine systematische Überprüfung der Brücke ergeben, dass sie nur bis 18 Tonnen tragfähig ist.

Die böse Überraschung erhielt die Gemeinde Schwyz im Rahmen der systematischen Überprüfung aller Brücken, wie sie am Mittwoch mitteilte. Die Nachkalkulation der Statik habe ergeben, dass die Nietenbachbrücke im Wintersried keine schweren Lastwagen tragen könne.

Seit 25 Jahren schon fahren 40-Tonnen-Lastwagen über die Nietenbachbrücke in Schwyz. Bislang hielt sie diesen zwar ohne äussere Anzeichen einer Verformung stand, doch müsse nun sofort gehandelt werden. Das Höchstgewicht für die Überquerung der Brücke wird per sofort auf 18 Tonnen beschränkt.

Beschränkung hat Umwege zur Folge

Die nun verfügte Gewichtsbeschränkung beschert den Gewerbebetrieben im Wintersried teilweise Umwege. Die Gemeinde will deshalb die Brücke so schnell wie möglich wieder für Lastwagen bis 40 Tonnen fit machen.

Dies dürfte mit einer Klebearmierung möglich sein, die unter der Brücke angebracht wird. Diese Methode könne aber nur bei höheren Temperaturen durchgeführt werden. Mit der Sanierung muss voraussichtlich bis Ende März gewartet werden.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?