Zum Inhalt springen
Inhalt

Kunstmuseum Luzern Zum Jubiläum eine extragrosse Jahresausstellung

Die Kunstgesellschaft feiert den 200. Geburtstag. Die traditionelle Jahresausstellung ist darum grösser als gewohnt.

Ein weisser Raum. Die Wände sind teilweise bemalt. Weiss, blau, schwarz. Am Boden liegt ein weisses Pulver. Schnee? Darin sind Fussspuren zu sehen.
Legende: Simon Ledergeber konnte als Gewinner des Ausstellungspreises der Kunstgesellschaft einen ganzen Raum bespielen. SRF/Andy Hochstrasser

Zu ihrem 200-Jahr-Jubiläum serviert die Kunstgesellschaft Luzern heuer Kunst auf einer Ausstellungsfläche die doppelt so gross ist wie in früheren Jahren. Anstatt rund 30 können dieses Jahr gegen 50 Zentralschweizer Künstlerinnen und Künstler ihre Werke präsentieren. «Jahresausstellung Zentralschweizer Kunstschaffen XL» heisst die Schau, die bis am 6. Januar 2019 zu sehen ist.

«Die Qualität der Werke ist hoch», sagt Fanny Fetzer, die Direktorin des Kunstmuseums Luzern. «Man merkt, dass Luzern Standort der Hochschule Design & Kunst ist.» Gezeigt werden diverse gemalte und gezeichnete Bilder; aber auch Fotografien, Video und Installationen.

Die Qualität der Werke ist hoch
Autor: Fanny FetzerDirektorin Kunstmuseum Luzern

In einer Kabinettsausstellung zeigt Simon Ledergerber «Die Schule von Athen». Ledergerber hatte den Ausstellungspreis der Kunstgesellschaft Luzern 2017 gewonnen.

Turner-Austellung als Höhepunkt

Höhepunkt des Jubiläumsjahres der Kunstgesellschaft Luzern wird im Sommer die Ausstellung «Turner. Das Meer und die Alpen» sein. Der britische Landschaftsmaler J. M. W. Turner weilte 1802 und 1844 in der Schweiz. Dabei entstanden bekannte Aquarelle wie «Die blaue Rigi» oder «Die Schöllenen-Schlucht von der Teufelsbrücke».

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.