Leichter Anstieg der Arbeitslosen in der Zentralschweiz

Die höchste Arbeitslosenquote in der Region haben die Kantone Luzern mit 2.1 Prozent und Zug mit 2 Prozent. Trotzdem liegt die Zentralschweiz deutlich unter dem schweizerischen Durchschnitt von 3.3 Prozent.

Eine Persone sucht im Stellenanzeiger nach Arbeit. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Zentralschweiz verzeichnet einen leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit. Keystone

Laut den Zahlen des Staatssekretariats für Wirtschaft Seco waren im Dezember 2012 in der Zentralschweiz 7'900 Personen ohne Arbeit. Das sind 700 mehr als im Monat zuvor. Am höchsten ist die Quote in den Kantonen Luzern mit 2.1 Prozent und in Zug mit 2 Prozent.

Die tiefste Arbeitslosenquote verzeichnet Obwalden mit 1 Prozent. Trotz dem leichten Anstieg liegen die Zentralschweizer Kantone deutlich unter dem schweizerischen Durchschnitt von 3.3 Prozent.