Lucerne Festival Sommer 2018 Fritz Hauser «schraffiert» mit 200 Kindern und Erwachsenen

In der Sommerausgabe 2018 beleuchtet das Festival die Kindheit aus verschiedenen Blickwinkeln.

Der Schweizer Perkussionist Fritz Hauser am Werk. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Basler Schlagzeuger und Perkussionist Fritz Hauser ist composer-in-residence des Luzerner Sommer-Festivals 2018. Andreas Zimmermann

Mit Projekten für die jüngste Generation rückt das Lucerne Festival im kommenden Sommer das Publikum von morgen in den Fokus. Zum Programm gehören aber auch Komponisten, die sich nie ganz den Regeln der Erwachsenenwelt angepasst haben.

Composer-in-residence, also Hauskomponist, ist Fritz Hauser, wie das Lucerne Festival am Montag bekannt gab. Der 64-jährige Hauser ist in Basel geboren und entwickelt Soloprogramme für Schlagzeug und Perkussion, die er weltweit zur Aufführung bringt. Sein Interesse gilt vor allem dem unkonventionellen Umgang mit dem traditionellen Schlagzeuginstrument in Verbindung mit Raum und Licht.

So greift Hauser am Festival, das vom 17. August bis am 16. September 2018 dauert, die kindliche Praxis des Schraffierens auf und realisiert sein Werk «Schraffur» mit 200 Kindern und Erwachsenen.

Auch Aschenputtel im Programm

Im Zentrum des Festivals stehen weiter Komponisten wie Georges Bizet, Claude Debussy oder Pjotr Iljitsch Tschaikowsky, die sich mit Erinnerungen an die Kindheit auseinandergesetzt haben.

Beim Thema Kindheit liege es nahe, sich auch dem Phänomen der Wunderkinder zu nähern, hiess es am Montag an der Medienkonferenz. Ob mit Komponisten wie Mendelssohn oder Mozart, der sich nie ganz den Regeln der Erwachsenenwelt anpasste. Nicht fehlen werden zudem Märchenstoffe von Prokofjews Aschenputtel bis zu Strawinskys Feuervogel.

Bei Lucerne Festival Young wird es 2018 an verschiedenen Konzertorten wie dem Konzertsaal, dem Neubad oder dem Kleintheater bunt und interaktiv.

Festival-Orchester mit Chailly

Das Lucerne Festival Orchestra geht mit Chefdirigent Riccardo Chailly in den dritten gemeinsamen Sommer. Er kombiniert unter anderem zur Eröffnung zwei Strawinsky-Werke mit Mozart. Solist ist der chinesische Pianist Lang Lang. Weitere renommierte Sinfonieorchester sind täglich während des Festivals zu erleben