LUGA: Finanzdirektor lässt das Sparschwein füllen

Der Luzerner Finanzdirektor Marcel Schwerzmann hat an der LUGA Vorschläge gesammelt, wie der Kanton weiter sparen könnte. Zahlreiche Ideen wurden von den Besucherinnen und Besuchern auf Zettel geschrieben und in ein Sparschwein gesteckt, welches der Regierungsrat mitnehmen konnte.

Mann an einem Messestand, der anderen zuhört. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Luzerner Finanzdirektor hört sich die Ideen der Luga-Besucher an. SRF

«Alle Leute sagen, dass wir sparen sollen - aber wenns um konkrete Ideen geht, wird es schwierig», sagt der Luzerner Finanzdirektor an der Luzerner Luga. An einem Stand des Kantons Luzern konnten die Besucherinnen und Besucher zwei Tage lang Sparideen deponieren. «Mehrere 100 Ideen sind zusammengekommen, die werde ich selbstverständlich mitnehmen und prüfen.» Er rechne damit, ungefähr zehn Vorschläge weiterzuverfolgen.

In einer kurzen Umfrage des Regionaljournals Zentralschweiz beim LUGA-Publikum zeigte sich rasch: Das Parlament repräsentiert die Bevölkerung gut. Die einen wollen den Sparhebel bei Verkehrsprojekten oder dem geplanten Theater Salle Modulable ansetzen, die anderen kritisieren die Steuerpolitik des Kantons.