Luzern plant erste kantonale Jugendsession

Im Oktober sollen Jugendliche aktiv an der kantonalen Politik teilnehmen können. Ihre Ideen und Wünsche sollen vom Parlament und der Regierung aufgenommen werden. Die Session ist eine von diversen Aktionen innerhalb des neuen Kinder- und Jugendleitbildes des Kantons.

Jugendliche während einer Jugendsession im Bundeshaus in Bern Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Auch Luzerner Jugendliche sollen ihre Wünsche an die Politik äussern. (Im Bild: Jugendsession im Bundeshaus) Keystone

Regierungsrat Guido Graf hat am Samstag das neue Kinder- und Jugendleitbild präsentiert. Es umschreibt die Rechte und Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen. «Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft. Ihnen wollen wir eine Orientierungshilfe geben», sagt Graf im Interview von Radio SRF.

Sechs Schwerpunkte

Das Leitbild umfasst sechs Handlungsfelder. Unter anderem «Zusammenleben und Chancengerechtigkeit», «Wohlbefinden und Schutz» oder auch »Partizipation».
In den nächsten Jahren wird jeweils ein Handlungsfeld während eines Jahres Schwerpunktthema sein.

Den Auftakt macht die »Partizipation». Dazu sind verschiedene Aktionen geplant. So findet am 20. Oktober 2014 die erste kantonale Jugendsession im Luzerner Regierungsgebäude statt. «Die Ideen der Jugendlichen sollen in die kantonale Politik einfliessen», so Graf weiter.