Luzerner B-Sides Festival ein voller Erfolg

Rund 4000 Besucher pilgerten auf den Krienser Sonnenberg und bescherten dem B-Sides einen Besucherrekord.

Die Belgische Band Balthazar am B-Sides Festival. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bands wie die Belgier Balthazar lockten Tausende Musikfans auf den Sonnenberg. ZVG

Das 8. B-Sides Festival auf dem Krienser Sonnenberg ist mit einem Rekord zu Ende gegangen. Insgesamt kamen knapp 4000 Besucher ans Festival. Im Vorjahr waren noch 3400 Besucher auf den Sonnenberg gepilgert. Von den drei Tagen waren sowohl der Donnerstag als auch der Samstag ausverkauft.

Am Donnerstag startete das Festival mit einem Auftritt von Sophie Hunger. Der Freitag bot mit Terakaft, Urban Cone, Civil Civic und Dead Western eine grosse Stilvielfalt. Am Samstag lockte das Kinderprogramm 250 Kinder und Erwachsene an und am Abend sorgten Bands wie Kool A.D. oder Balthazar für einen fulminanten Abschluss.

Dutzende freiwillige Helfer im Einsatz

Über 200 Leute halfen auch dieses Jahr beim B-Sides mit. Diese arbeiteten ehrenamtlich in der Küche, für die Dekoration oder an der Kasse. Das B-Sides Festival steht für die Förderung eher unbekannterer Bands, einige davon aus der Region.